Jahr 1975

 

 

TShirt 1975

 

 

T Shirt 1975

 

Anzeige:
Geburtstagsrede für den
Jahrgang 1975

Chronik 1975

Die wichtigsten Ereignisse
des Jahres 1975
in der Chronik

Das war 1975Aus gesellschaftspolitischer Sicht begann das Jahr 1975 in Deutschland mit einer kleinen Revolution: Am 1.Januar trat der geänderte §2 des Bürgerlichen Gesetzbuches in Kraft, wonach das Volljährigkeitsalter in der Bundesrepublik von bisher 21 auf 18 Jahre sank. Rund 2,5 Millionen junge Menschen der Jahrgänge 1954 bis 1956 wurden dadurch quasi über Nacht zu mündigen Bürgern.
Ende Februar 1975 bangte das Land um das Leben des Berliner CDU-Vorsitzenden Peter Lorenz, der von Terroristen der „Bewegung 2.Juni“ gekidnappt worden war. Das erste und einzige Mal in der Geschichte gab eine Bundesregierung in diesem Fall den Forderungen der Entführer nach und tauschte am 4.März fünf inhaftierte Gesinnungsgenossen der Terroristen gegen Lorenz aus. Schon im folgenden Monat scheiterte das RAF-Kommando „Holger Meins“ mit einem ähnlichen Erpressungsversuch: Bei dem Überfall und der anschließenden Geiselnahme in der deutschen Botschaft zu Stockholm starben zwei Botschaftsangehörige und zwei der sechs Terroristen.
Am 30. April 1975 wurde in Südostasien der Schlußpunkt unter einen der grausamsten Kriege der Neuzeit gesetzt: Nordvietnamesische Truppen rückten in die südvietnamesische Hauptstadt Saigon ein und beendeten damit einen über 30jährigen Konflikt, der schätzungsweise mehr als fünf Millionen Menschenleben gekostet hatte.
Dass weltweit die Zeichen 1975 dennoch auf Entspannung standen, bewiesen die Unterschriften unter der KSZE-Schlußakte von Helsinki: 35 Staaten aus Ost und West stellten ihre Zusammenarbeit in Sicherheits- und Menschenrechtsfragen damit auf ein neues Fundament.
Und auf dem
Weltwirtschaftsgipfel in Rambouillet in Frankreich wird die Globalisierung der Wirtschaft durch die Staats- und Regierungschefs der sechs wichtigsten Industrienationen eingeläutet. Künftig wollen sie die Wirtschafts- und Finanzpolitik ihrer Länder aufeinander Abstimmen.
Weitere wichtige Eckdaten des Jahres 1975 waren im November der Besuch von Bundespräsident Walter Scheel in der Sowjetunion und der Tod des spanischen Diktators Franco sowie die Verleihung des Friedensnobelpreises an den sowjetischen Dissidenten Andrej Sacharow im Dezember.

 

Januar 1975

01. Januar: In der BRD wird das Volljährigkeitsalter von 21 auf 18 Jahre gesenkt. Damit werden die Geburtsjahrgänge 1954 bis 1956 auf einen Schlag volljährig.
Aus Wattenscheid wird Bochum! Im Zuge der kommunalen Neugliederung im Ruhrgebiet und am Niederrhein.
07. Januar: Ölpreiserhöhung durch die OPEC um 10 Prozent.
10. Januar: Der Hamburger Autobahn-Elbtunnel wird eröffnet.
16. Januar: Franz-Josef Strauß (CSU) besucht als erster Politiker der Bundesrepublik den chinesischen Parteichef Mao Tse-tung.

Februar 1975

11. Februar: Margaret Thatcher wird von den britischen Konservativen zum Parteivorsitzenden gewählt. Sie ist die erste Frau in diesem Amt.
25. Februar: Das Bundesverfassungsgericht erklärt die vom Bundestag beschlossene Fristenlösung für die Reform des Paragraphen 218 für verfassungswidrig.
27. Februar: Der Berliner CDU-Vorsitzende Peter Lorenz wird von Terroristen der Bewegung 2. Juni entführt.
28. Februar: Das Entwicklungshilfeabkommen zwischen 46 Entwicklungsländern und der EG wird in Lome unterschrieben.

März 1975

03. März: Die Forderungen der Entführer von Peter Lorenz werden nachgegeben und fünf Strafgefangene in Begleitung von Pastor Heinrich Albertz nach Aden ausgeflogen.
04. März: Der entführte Berliner CDU-Vorsitzende Peter Lorenz wird von den Terroristen freigelassen.
10. März: Erstes Treffen des Europäischen Rates.
25. März: Österreich erkennt als erstes westliches Land die Existenz einer eigenen DDR-Staatsbürgerschaft an.

 

April 1975

10. April: Beginn des libanesischen Bürgerkriegs zwischen Anhängern der christlichen Falange-Partei und links-orientierten Moslems
17. April: Pol Pot nimmt mit den Roten Khmer die Hauptstadt von Kambodscha Phnom Penh ein.
24. April: In Stockholm wird die deutsche Botschaft durch Terroristen (Kommando Holger Meins) überfallen. Sie fordern die Freilassung von 26 Häftlingen der Roten Armee Fraktion(RAF). Die Bundesregierung geht auf diese Erpressung nicht ein, worauf die Terroristen zwei Mitglieder der Auslandsvertretung ermorden. Die Polizei gelingt es die restlichen Geiseln zu befreien und die Terroristen festzunehmen.
30. April: Der Vietnamkrieg endet mit der Besetzung Saigons durch die kommunistischen Truppen des Vietcong. Die Regierung Südvietnams kapituliert bedingungslos, die letzten Amerikaner waren Tags zuvor evakuiert worden.

Mai 1975

07. Mai: Das Bundeskriminalamt richtet die Sonderabteilung "Terrorismus" ein.
21. Mai: In Stuttgart-Stammheim wird der sogenannte Baader-Meinhof Prozeß gegen führende Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe Andreas Baader, Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin und Jan Carl Raspe eröffnet.
28. Mai: Der FC Bayern München verteidigt den Europapokal der Landesmeister mit einem 2:0 Finalsieg gegen Leeds United.
30. Mai: Die Europäische Weltraumorganisation ESA wird gegründet.

Juni 1975

08. Juni: Bei einem Zugunglück bei München sterben 41 Menschen.
19. Juni: In der DDR löst das Neue Zivilgesetzbuch das Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) von 1896 ab.
19. Juni: Der CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Rheinland-Pfalz Helmut Kohl wird zum Kanzlerkandidaten der CDU nominiert.

Juli 1975

08. Juli: Erstmals besucht mit Ministerpräsident Yitzhak Rabin ein israelischer Regierungschef die Bundesrepublik Deutschland.
10. Juli: Frankreich tritt wieder dem Europäischen Währungsverbund bei, den es aufgrund der Energiekrise 1974 verlassen hatte.
17. Juli: Rendezvous im Weltall: die sowjetischen Raumkapsel Sojus 19 und die US-amerikanische Raumkapsel Apollo 18  koppeln erfolgreich aneinander an.

August 1975Helsinki: 1. August 1975

01. August: Unterzeichnung der Schlußakte von Helsinki und Gründung der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) durch 35 Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Länder.
10. August: Mit gemessenen 34,5 Grad Celsius der heißeste Augusttag seit 124 Jahren. Die Londoner Bobbies dürfen aufgrund der Hitze erstmals ohne Krawatte ihren Dienst versehen.

 

September 1975

04. September: Ägypten und Israel verständigen sich im Sinai-Abkommen auf eine Truppenentflechtung auf der Sinai-Halbinsel und schließen einen Nichtangriffspakt.
05. September: Eine 26-jährige Anhängerin von Charles Manson richtet eine Pistole auf US-Präsident Gerald Ford, kann aber überwältigt werden, ohne daß der Präsident verletzt wird.
07. September: Die tschechoslowakische Tennisspielerin Martina Navratilova stellt einen Asylantrag in den USA.
16. September: Papua-Neuguinea wird unabhängig.
22. September: Zweites Attentat auf US-Präsident Gerald Ford: Eine 45-jährige Hausfrau schießt auf den US-Präsidenten, die Schußrichtung der Waffe kann jedoch von einem Passanten im letzten Augenblick verändert werden.

Oktober 1975

01. Oktober: Erstmals gibt es weibliche Offiziere in der deutschen Bundeswehr. Die fünf Ärztinnen werden im Sanitätsdienst eingesetzt.
05. Oktober: Die SPÖ mit Bundeskanzler Kreisky gewinnt die Nationalratswahl in Österreich.
07. Oktober: Die DDR feiert ihren Gründungstag erstmals als Nationalfeiertag.
09. Oktober: Vereinbarungen zwischen Deutschland und Polen: 125.000 Deutschstämmigen wird die Ausreise aus Polen ermöglicht, im Gegenzug erhält Polen einen Kredit von 2,3 Milliarden DM.
28. Oktober: Erstmals besucht ein Bundeskanzler die Volksrepublik China. Bundeskanzler Helmut Schmidt trifft sich dort mit Parteichef Mao Tse-tung.

November 1975Rambouillet 15. November 1975

05. November: Das Bundesverfassungsgericht entscheidet, daß die Bezüge von Abgeordneten versteuert werden müssen.
10. November: Erstmals besucht mit Walter Scheel ein Bundespräsident die Sowjetunion.
11. November: Angola wird von Portugal unabhängig.
15.  November: Auf dem ersten Weltwirtschaftsgipfel in Rambouillet/Frankreich beginnen die wichtigsten westlichen Industriestaaten ihre Wirtschafts- und Finanzpolitik aufeinander abzustimmen.
20. November: Der spanische Diktator General Francisco Franco, der das Land seit 1939 regiert hat, stirbt in Madrid. Als Nachfolger steht schon seit 1969 Prinz Juan Carlos fest.
22. November: Juan Carlos I. wird König von Spanien.
25. November: Surinam wird von den Niederlanden unabhängig. In Portugal scheitert ein Putschversuch.

Dezember 1975

04. Dezember: Hannah Arendt, deutschstämmige Politologin und Soziologin stirbt in New York.
10. Dezember: Jelena Bonner nimmt für ihren Mann Andrej D. Sacharow, Kopf der Bürger- und Menschenrechtsbewegung der UdSSR, in Oslo den Friedensnobelpreis entgegen. Die sowjetische Regierung hatte Sacharow die Ausreise verweigert.
21. Dezember: In das Verwaltungszentrum der Organisation erdölexportierender Länder(OPEC) in Wien kommt es durch Terroristen unter Führung von Carlos zu einer spektakulären Geiselnahme. Es werden ca. 70 tagende Delegierte als Geiseln genommen, darunter zehn Minister der OPEC-Länder. Drei Menschen kommen bei der Aktion ums Leben.

 

Jahr 1974
[Jahr 1975] [Impressum]

 
Jahr 1967 - Jahr 1968 - Jahr 1969 - Jahr 1970 - Jahr 1971
Jahr 1973 - Jahr 1974
- Jahr 1976 - Jahr 1977 - Jahr 1978

Jahr 1976
Jahr 1975